Bettina‘s Lese-Ecke
Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Schmökern
Alles beginnt mit dem ersten Schritt.
Was soll ich sagen …                               Meine erste Geschichte, die ich zu Papier brachte:                           Eine Fortsetzung von Tom Saywer und Huckleberry Finn vom wundervollen Mark Twain.        Danach ein paar Kurzgeschichten, nur für mich geschrieben und nie veröffentlicht. Mit ‚Ich bin Ich‘ kam der Stein ins rollen.                          In diesem Buch erzählt mein wundervoller, behinderter Neffe, von seinem Leben mit uns. Johannes  hat mit dem                          Herzen erzählt, ich hörte mit dem Herzen zu, und zusammen schilderten wir ein Leben, das trotz Sorgen und Ängste                          voller Lachen und Sonnenschein ist. Schreib doch mal einen Krimi‘ meinten Familie und Freunde voller Erwartung.                           Halleluja! Wie denn, fühlt man sich selbst dabei als schlechter Mensch und Mörder? Die Meinung meiner besseren Hälfte:                            Geschichten erzählen macht dir Spaß, also kannst du genauso gut einen Krimi zu Papier bringen. Es kommt einzig                            und alleine auf den Versuch an. Das Ergebnis:     Leonard Terani ermittelt - Der Kommissar und die Hexe Serafina Und jetzt?                             Es ist einfach schön, Geschichten zu Papier zu bringen. Dabei ist man in einer anderen Welt, weg vom Alltag … Und genau das tun Bücher:                              Sie lassen für ein paar Augenblicke, für ein paar Stunden all die Sorgen des Alltags vergessen. Ach ja, für alle, die es wissen wollen:                               Mein Name ist Bettina Bäumert, Jahrgang 1959.                                         Ich bin gelernte Kinderkrankenschwester.                                                 Und ich bin sehr, sehr glücklich verheiratet.                                                          Tja, ich hadere ständig mit meinem Gewicht.                                                                    Daran schuld ist mein Mann, der leidenschaftlich und viel zu gut kocht.                                                                                 
Bettina‘s Lese-Ecke
Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Schmökern
Alles beginnt mit dem ersten Schritt.
Was soll ich sagen …                               Meine erste Geschichte, die ich zu Papier brachte:                           Eine Fortsetzung von Tom Saywer und Huckleberry Finn vom wundervollen Mark Twain.        Danach ein paar Kurzgeschichten, nur für mich geschrieben und nie veröffentlicht. Mit ‚Ich bin Ich‘ kam der Stein ins rollen.                          In diesem Buch erzählt mein wundervoller, behinderter Neffe, von seinem Leben mit uns.           Johannes  hat mit dem                          Herzen erzählt, ich hörte mit dem Herzen zu, und zusammen schilderten wir ein Leben, das trotz Sorgen und Ängste                          voller Lachen und Sonnenschein ist. Schreib doch mal einen Krimi‘ meinten Familie und Freunde voller Erwartung.                           Halleluja! Wie denn, fühlt man sich selbst dabei als schlechter Mensch und Mörder? Die Meinung meiner besseren Hälfte:                            Geschichten erzählen macht dir Spaß, also kannst du genauso gut einen Krimi zu Papier bringen. Es kommt einzig                            und alleine auf den Versuch an. Das Ergebnis:     Leonard Terani ermittelt - Der Kommissar und die Hexe Serafina Und jetzt?                             Es ist einfach schön, Geschichten zu Papier zu bringen. Dabei ist man in einer anderen Welt, weg vom Alltag … Und genau das tun Bücher:                              Sie lassen für ein paar Augenblicke, für ein paar Stunden all die Sorgen des Alltags vergessen. Ach ja, für alle, die es wissen wollen:                               Mein Name ist Bettina Bäumert, Jahrgang 1959.                                         Ich bin gelernte Kinderkrankenschwester.                                                 Und ich bin sehr, sehr glücklich verheiratet.                                                          Tja, ich hadere ständig mit meinem Gewicht.                                                                    Daran schuld ist mein Mann, der leidenschaftlich und viel zu gut kocht.                                                                                 
besucherzähler kostenlos